Mehrtägige Veranstaltungen

Herbstferienprogramm

Neukölln/Reuterkiez

 

talentCAMPus Neukölln "Wir sind Helden" v. 23.10. - 3.11.2017

 

Erstelle dein eigenes Comic und mach dich zum Superhelden!
Denk dir deine eigene Geschichte aus, style dich und erlerne Tipps und Tricks der Fotografie.
Bearbeite deine Bilder und Texte, schreibe selbst die Dialoge. Sprechblasen und jede Menge Farbe geben den letzten Schliff.
Abschlussveranstaltung:
Freitag, 3.11.2017, 15 Uhr
Im Nachbarschaftsheim Neukölln

Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung bei: Christian Hörr | Tel.: 030 848 556 86

 

Nachbarschaftsheim Neukölln e.V.

Schierkerstraße 53

 

»»» zum Veranstalter

Kunst

Kreuzberg/Kreuzberg SO36

 

Kostenloser Ebru-Workshop ab 14.10.2017

 

In den kostenlosen Workshops können Bewohner*innen die einzelnen Techniken der Ebru Kunst erlernen.

Weitere Termine: 26.10., 2.11., 9.11.

Ebru bezeichnet die Kunst des Memorierens bzw. des Malens auf Wasser. Diese Kunst gilt als eine der prägenden Künste im „goldenen“ Zeitalter des Osmanischen Reiches. Bei dieser Technik werden die Farben auf das Wasser übertragen und die Bilder/Muster werden anschließend auf Papier gezogen.
Jeweils von 16:00 - 18:00h in der Wilhelm-Liebknecht-/ Namik-Kemal-Bibliothek; Adalbertstr. 2; 10999 Berlin

 

Mittelpunktbibliothek Adalbertstraße

Adalberstr. 2

 

»»» zum Veranstalter

Buchvorstellung

Kreuzberg/Kreuzberg SO36

19:00 Uhr

 

Friedrichshain und Kreuzberg im Vergleich

 

Hanno Hochmuth stellt sein neues Buch „Kiezgeschichte“ vor.
Nach der Teilung der Stadt lagen Friedrichshain und Kreuzberg an der Grenze zweier politischer Systeme. Sie standen vor ähnlichen gesellschaftlichen Herausforderungen und boten Freiräume für alternative Lebensformen und neue Gegenöffentlichkeiten. Nach der Wende haben sich beide Ortsteile langsam wieder angenähert und bilden seit 2001 einen gemeinsamen Stadtbezirk mit stetig wachsender Anziehungskraft und immer höher steigenden Mieten. Dr. Hanno Hochmuth vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam fragt nach den historischen Voraussetzungen für die Gentrifizierung der beiden Altbauviertel. Er untersucht die geteilte Geschichte Friedrichshains und Kreuzbergs am Beispiel des Wohnens, der Kirche sowie des Vergnügens und zeigt, wie der „Kiez“ in Ost und West erfunden wurde.

Lesung und Diskussion – moderiert von Erika Hausotter, Archiv FHXB Museum.

 

Kreuzberg Museum

Adalbertstr. 95a

 

»»» weitere Informationen